Feiertage

in Deutschland


Informationen zu Fronleichnam

Fronleichnam ist gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie in einigen Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam und weitere Feiertage im Mai und Juni

 


Fronleichnam

Fronleichnam ist eines der Hochfeste der katholischen Kirche und wird zehn Tage nach Pfingsten gefeiert. Es ist somit ein beweglicher Feiertag, der frühestens am 21. Mai und spätestens am 24. Juni gefeiert wird. In einigen Ländern wie zum Beispiel Deutschland, Österreich oder Schweiz ist dies ein gesetzlicher Feiertag, in den anderen Ländern wird Fronleichnam am darauffolgenden Sonntag gefeiert.

Der Begriff Fronleichnam kommt aus dem Mittelhochdeutschen und wird übersetzt als "des Herren Leib". Liturgisch ist es ein Fest zu Ehren des Leibes und Blutes Christi, es wird also die Gegenwart von Jesus in Form der Eucharistie gefeiert. Seinen Ursprung hat Fronleichnam im Mittelalter und wurde als Art Volksfest für die Christen gefeiert. Im Mittelpunkt stehen an Fronleichnam nicht nur die Messen, sondern auch die Prozessionen. Dabei wurden bereits früher die Elemente der Eucharistie, die Monstranz, begleitet von bunten Fahnen zu vier Stationen getragen. An vier Altären oder Kapellen, die an den vier Himmelsrichtungen ausgerichtet sind, werden dann im Freien Fürbitten vorgetragen und das Evangelium verkündet. Bevor sich der Zug zur nächsten Station bewegt, gewährt der Priester noch einen Segen. Es wurden auch immer wieder Fronleichnamsspiele aufgeführt. Da es keinen historischen Hintergrund für Fronleichnam gibt, beinhalteten diese Aufführungen nicht nur kirchliche Inhalte, man bediente sich auch der Mythologie.

Auch heute hat sich an der Zeremonie zu Fronleicham wenig geändert. Neben den prunkvollen Festzügen werden auch die Straßen mit Bildern von Heiligen, Fahnen, Kreuzen oder sogar ganzen Blumenteppichen geschmückt und in Österreich stehen zudem noch Birkenzweige entlang des Weges. Die Prozessionsteilnehmer können sich Zweige nehmen, die ihnen Glück bringen sollen und werden meistens im sogenannten "Herrgottswinckel" neben das Kreuz gelegt.

Regional gibt es auch Unterschiede bei den Prozessionen. So gibt es beispielsweise Prozessionen zu Pferd oder auch auf Schiffen wie etwa auf dem Rhein. In Österreich findet man die Schiffsprozessionen zu Fronleichnam speziell im Salzkammergut.

Fronleichnam ist gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie in einigen Gemeinden in Sachsen und Thüringen


die nächsten Termine für Fronleichnam

Fronleichnam - Donnerstag, 26. Mai 2016
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam - Donnerstag, 15. Juni 2017
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam - Donnerstag, 31. Mai 2018
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam - Donnerstag, 20. Juni 2019
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam - Donnerstag, 11. Juni 2020
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen

Fronleichnam - Donnerstag, 03. Juni 2021
gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland sowie einige Gemeinden in Sachsen und Thüringen